Donnerstag, 4. Februar 2016

Ao Nang: Reinfeiern & ein turbulenter Geburtstag!

Hallo meine Lieben,
ich habe nun beschlossen mich etwas kürzer zu fassen und ein paar Tage in einem Blogposts "abzuklappern", da es sonst nichts wird!
Die Bilder habe ich auch mit Handy und meiner dicken Kamera gemacht, also wundert euch nicht, bezüglich des Qualitätsunterschieds.

Mein Geburtstag ist der 17te Januar und als Winterkind ist es eine Seltenheit seinen Geburtstag am Strand verbringen zu können, aus diesem Grund habe ich mich auch überhaupt dazu entschieden zuerst den Süden Thailands zu besuchen und nicht den Norden, der wie ich mal vermute, besser zu mir passt. Da war ich also Tag 4 in Ao Nang und wir haben beschlossen meinen Geburtstag reinzufeiern, da am 16ten Januar im ganzen Land die Halfmoon Party stattfindet. Da ich die Tage vorher schon immer an einem riesen Plakat vorbeigelaufen bin, war es also beschlossene Sache. Zudem sollte ich am 18ten Januar schon weiterreisen, was ziemlich anstrengend geworden wäre, wenn das Bier mal wieder zu gut geschmeckt hat.
Vorher ging es aber noch in die Hippiebar, die wir die Tage vorher schon besucht hatten. Diesmal gabs Livemusik und der Thai-Jack-Sparrow hat für gute Laune gesorgt. Die Band war auch ziemlich gechillt, was wohl daran lag, dass sich einer der Gitarristen erstmal einen auf der Bühne einen geraucht hat. Ich muss ehrlich sagen, dass der Typ mir besser gefallen hat, als die ganze Show, er war einfach die ganze Zeit am lachen oder grinsen und hat wirres Zeug geredet. Das nenne ich mal Entertainment!

So sind wir also zu der Bar am Strand und konnte den schon weitem die Musik hören. Ich als Anti-Partygängerin, fand das ziemlich uneinladend. Und schon als wir reingingen war die Lust von 100% auf 0% gesunken...überall nur...sagen wir mal ältere, wohlgenährte, vermutlich europäische Herren, die auf der Suche nach eine Thai Frau waren.
So schnell wir drinnen waren, waren wir auch wieder draußen!
Ein Plan B musste her und was macht Yvonne wohl am liebsten? Klar mitm Bierchen am Strand sitzen und quatschen! Gesagt getan, idealeweise kam extrem gechillte Musik von einer Strandbar und der Abend war gerettet. Ich bin so, wenn ich reinfeier, dann bestimmt das erste Lied um Punkt Mitternacht wie das kommende Jahr wird...naja...ich kannte das Lied nicht was dran war, aber es war ziemlich chillig. Das zweite Lied war jedoch von Bruno Mars - The Lazy Song, ich musste so lachen, weil es einfach passt wie die Faust aufs Auge! Na das wird dann wohl ein tolles Jahr!

An meinem offiziellen Geburtstag lief es leider nicht so rund! Ich wollte mir selbst was Gutes tun und habe mir eine Massage gegönnt. Da ich noch nie eine professionelle Massage hatte, wollte ich nicht direkt mit einer Thai Massage anfangen sondern nur Rücken, Schultern, Hals. Naja die Gute hat das wohl falsch verstanden und somit erwarteten mich 1 Stunde Schmerzen. Zudem hat sie wohl meine Uhr abgemacht, ich habe es allerdings nicht bemerkt und bin ohne Uhr wieder gegangen. Klasse war das! Jetzt weiß ich immerhin, dass ich für so einen Käse kein Geld mehr ausgeben werde.
Den Tag habe ich dann mit am Strand gammeln, essen und mit Familie skypen verbracht. Zudem habe ich jede Menge Videos von meiner Familie (und Hund) erhalten, die in mir Heimweh geweckt haben. Ich wurde irgendwie traurig, da ich realisierte, dass es zwar schön ist am Strand seinen Geburtstag zu verbringen, aber ein Geburtstag ohne präsenter Familie ist nichts. Ich hätte aber nie erwartet so süße und liebe Nachrichten zu bekommen, daher war es doch ein ganz besonderer Geburtstag. Abgeschlossen habe ich ihn mit dem Fußballspiel Liverpool gegen ManU, da mein Papa und ich riesen Liverpool Fans sind, mussten wir natürlich synchron gucken. Dann hab ich mich einfach in eine Bar gesetzt, Fußball geschaut, Eistee geschlürft und der Liveband gelauscht, die echt verdammt gut war. Liverpool hat zwar verloren, aber das war schon okay!






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen