Montag, 8. Februar 2016

Ao Nang Fazit!



Hallo meine Lieben,
heute gibt es mein Fazit zu Ao Nang!
Wir ihr in den vorherigen Blogposts über Ao Nang schon lesen konntet, hatte ich wirklich keine Ahnung was mich erwartet und ich wusste noch nichtmal, dass Ao Nang eine eigene Stadt ist und Krabi nur der Ort heißt. Aber das zeichnet auch irgendwie meine gesammte Reise ein wenig aus, "einfach mal machen und gucken was kommt".
Ich hatte zu Anfang direkt 5 Tage gebucht, was ich unter normalen Umständen nicht gemacht hätte, jedoch wollte ich vor meinem Geburtstag nicht mehr weiterreisen und habe demnach mehrere Tage gebucht. Das Dream Cat-Cher Hostel kann ich euch wärmstens empfehlen, da die Besitzerin unglaublich lieb ist und es sogar Küche und Waschmaschine gibt. Sowas lernt man auf Reisen erstmal zu schätzen. Die Zimmer sind leider ziemlich klein und die Matratzen sehr hart, jedoch konnte ich komischerweise dort sehr gut schlafen.
Man lernt extrem schnell Leute kennen, was besonders für Allein-Reisende ein dicker Pluspunkt ist!
Das Hostel liegt nicht in mitten der Touri-Ecke, sondern ein bisschen außerhalb, daher ist es schön ruhig und wenn man abends mal raus möchte, dann muss man auch nicht weit laufen.

Ao Nang an sich hat mir leider nicht so gut gefallen, der Strand vor der Tür war nicht sehr ansprechend (first world problems) und allgemein war Ao Nang sehr auf Party ausgerichtet. Habe später auf Koh Lanta Schwedinnen kennengelernt, die total begeistert von ihren Sauf-Nächten dort berichtet haben. Da ich aus dem Alter raus bin und eher mal gemütlich was trinken möchte, war Ao Nang nicht 100%ig meins, obwohl man auch dort tolle Bars finden konnte, beispielsweise die Hippiebar. In Ao Nang konnte ich auch endlich mal ein paar frische Früchte genießen, die auf den vorherigen Inseln eher weniger zu finden waren.
Von Ao Nang kann man aber hervorrragend für Tages-Trips auf andere Inseln fahren, da die Anbindungen sehr gut sind und man wirklich an jeder Ecke ein Reisebüro finden konnte.
Ich würde allerdings nicht immer direkt "Ja" sagen, da ich beispielsweise schon die Erfahrung gemacht habe, dass die Preise sich extrem unterscheiden. Wollte von Ao Nang nach Koh Lanta und die Preise haben bei 550 Baht angefangen. Ich bin jedoch immer weiter gelaufen, habe zwischendurch nochmal nachgefragt und habe schließlich 350 Baht bezahlt. Glatte 5 Euro weniger von denen man schön Essen gehen konnte.
Ende vom Lied, statt 5 Tagen hätten auch 2 oder 3 Tage gereicht, da Ao Nang zwar sehenswert ist, jedoch nicht für einen langen Aufenthalt geeignet ist.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen