Sonntag, 11. Oktober 2015

Amsterdam: Bummeln, Futtern & eine neue Liebe! Teil 2

Hallo meine Lieben,
da der andere Blogpost ja leider zu lang geworden ist, gibts heute halt den zweiten Teil.
Nachdem ich regelrecht aus dem Dungeon gekrochen bin, brauchte ich erstmal ein bisschen Zeit zum regenerieren. Natürlich war es immer noch am fiseln, daher bin ich erstmal los zu Forever21 um mir ein bisschen die Zeit zu vertreiben. Meine kleine Shoppingausbeute könnt ihr auf dem Foto ganz unten sehen.

Bin dann von einem Shop zum Anderen gebummelt, dann ein bisschen auf den großen Platz und schließlich in den Gassen die durchaus merkwürdigen Shops begutachtet. Also da waren Shops, uralte Sachen und extrovertierte Schuhe waren da keine Seltenheit.
Hab dann auch endlich den richtigen Weg zu den Grachten entdeckt und bin dort lang spaziert. Ich mein, obwohl das Wetter so mies war, konnte man sehen wie schön Amsterdam ist. Hab mir auch schon vorgenommen, entweder dieses Jahr nochmal hinzufahren oder spätesten nächstes Jahr im Sommer, denn das muss der absolute Wahnsinn sein!
Ach die unzähligen Fahrräder sind ein echter Hingucker und geben dem irgendwie noch das gewisse Extra. Wie man wohl merkt, ich war total begeistert.

Ich habe auch vorher noch nie einen Coffeeshop gesehen und fand das einfach total skuril. Die Sachen da echt direkt am Schaufenster und paffen sich einen. Ein Typ hat auch einfach nur rausgestarrt und war wohl in seiner eigenen Welt. Am Thresen war eine mit Gras am hantieren und ich stand da einfach nur und konnte es nicht fassen. Zumal mir schon auf dem Weg mehrere mit Joints entgegen gekommen sind.
Ich denke das ist vergleichbar mit den Amerikanern und Alkohol. In Amerika darf man ja keinen Alkohol öffentlich auf der Straße konsumieren und ich weiß noch, als ich in Bonn studiert habe, da haben wir mehrere Amerikaner kennengelernt, die total begeistert davon waren, dass (gerade in einer Studentenstadt) man einfach so mit einer Flasche Bier in der Hand auf der Straße rumlaufen kann.

Irgendwann war ich natürlich auch auf der Suche nach Essen, da ich keine tierischen Produkte mehr konsumieren, war die Auswahl nicht so groß, besonders wenn man keine 9€ für eine Pizza ohne Käse bezahlen möchte. Daher bin ich immer weiter gelaufen, immer und immer weiter, bis ich keine Lust mehr hatte und umdrehen wollte, doch genau in dem Moment fällt mir das Wort "Vegetarian" ins Auge und Bingo. Ein vegetarisch/veganer Imbiss, der von Hamburger bis Gyros (natürlich mit pflanzlichen Ersatzprodukten) angeboten hat. Normalerweise halte ich nicht viel von Ersatzprodukten, aber es kam einfach wie gerufen. Hab mich dann für ein Gyros Pita mit Sprossen und Hummus entschieden. Es war verdammt lecker und (da ich ein richtiger Fesssack bin) war ich kurz davor mir noch einen Burger zu holen, da die Preise dorf auch in Ordnung waren, besonders für vegane Küche wird ja meist ein heiden Geld verlangt. Für mein Gyros habe ich 5,50€ bezahlt und es wurde frisch vor meinen Augen zubreitet.

Gut gestärkt bin ich dann noch ein bisschen bummeln gegangen und schließlich war ich bei Hema am Amsterdam Hauptbahnhof. Ich weiß ja nicht, ob ihr Hema kennt, aber ich liiiiebe den Laden. Da ich eh ausrasten könnte wenn ich Notizbücher und jegliche Arten von Schreibutensilien sehe, ist Hema für mich das reinste Paradies. 2 Notizbücher habe ich mir gegönnt, da ich ja eh noch nicht genug habe. Was auch cool war am Hauptbahnhof, da war einfach mal ein Junge mit Klavier, der wirklich verdammt gut spielen konnte. Direkt daneben waren Couch und Sessel und dort saßen Omis am stricken. Das war wohl irgendeine Aktion, könnt ihr auch auf dem Foto sehen.

So, es ist schon wieder so viel! Naja, ich bin dann um 19:40 Uhr (mit 20 Minuten Verspätung) wieder zurück Richtung Deutschland. Natürlich hat es dann auch aufgehört zu Regnen und es gab einen wunderschönen Sonnenuntergang, der einfach der perfekte Abschluss für den Tag war.
Alles in allem bin ich absolut begeistert von der Stadt und die 6 Stunden waren leider viel zu wenig!
Ich werde wiederkommen und länger bleiben, das steht fest!




















1 Kommentar:

  1. hema ist echt toll, ich will da auch endlich mal hin :D
    schöne bilder und eindrücke wieder :)

    AntwortenLöschen